Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Kaiser Joseph I. als junger Herrscher im Harnisch (um 1700) Joseph I. (* 26. Juli 1678 in Wien; † 17. April 1711 ebenda) war ein Fürst aus dem Hause Habsburg und von 1705 bis 1711 römisch-deutscher Kaiser und König von Böhmen, Ungarn und Kroatien .

    • 26. Juli 1678
    • Joseph I.
    • Wien
  2. Als Joseph I. ab 1689 Römischer König bzw. ab 1705 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und Herrscher der Habsburgermonarchie bis zu seinem Tod 1711 Geb. am 26. Juli 1678 in Wien Gest. am 17. April 1711 in Wien Wahlspruch: "Amore et Timore - Durch Liebe und Furcht"

  3. Joseph I (Joseph Jacob Ignaz Johann Anton Eustachius; 26 July 1678 – 17 April 1711) was Holy Roman Emperor and ruler of the Austrian Habsburg monarchy from 1705 until his death in 1711. He was the eldest son of Leopold I, Holy Roman Emperor from his third wife, Eleonor Magdalene of Neuburg.

  4. Kaiser Joseph I. ist wegen seiner kurzen Regentschaft relativ unbekannt. Er bemühte sich um Reformen im Sinne der Aufklärung, starb aber früh. Joseph I. wurde schon mit 9 Jahren König von Ungarn und mit 10 Jahren König von Böhmen. Mit knapp 12 Jahren wurde er zum römisch-deutschen König gewählt.

  5. Joseph I.: Der österreichische „Sonnenkaiser“. Der neu gewonnene Großmachtstatus musste nun augenfällig demonstriert werden. Joseph, der Habsburgs Antwort auf den französischen Sonnenkönig darstellte, sollte – plakativ formuliert – zum österreichischen Sonnenkaiser stilisiert werden. Am Wiener Hof suchte man nach neuen Formen, um ...

  6. Joseph I, (born July 26, 1678, Vienna, Austria—died April 17, 1711, Vienna), Holy Roman emperor from 1705, who unsuccessfully fought to retain the Spanish crown for the House of Habsburg. The eldest son of the emperor Leopold I, Joseph became king of Hungary in 1687 and king of the Romans, the imperial successor-designate, in 1690.

  7. Bayern, † 1745, seit 1742 Kaiser Karl VII.). Biographie J. wuchs in einer Zeit des Wiederaufstiegs des Hauses Habsburg aus schwerer Bedrängnis auf. Als Knabe hatte er 1683 die Flucht des kaiserl. Hofes vor den Türken nach Passau und den Wiedereinzug in das befreite Wien erlebt. 4 Jahre später konnte ihn sein Vater auf einem ungar.