Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 725.163.520 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Karl Walter Claus Carstens [1] (* 14. Dezember 1914 in Bremen; † 30. Mai 1992 in Meckenheim) war ein deutscher Politiker ( CDU ). Er war von 1976 bis 1979 Präsident des Deutschen Bundestages und von 1979 bis 1984 der fünfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland .

  2. Karl Carstens ( Bremen, 14 december 1914 - Meckenheim, 30 mei 1992) was een Duitse politicus en Bondspresident voor de CDU . Carstens studeerde in 1938 af als jurist en nam als soldaat van de luchtafweer van 1939 tot 1945 deel aan de Tweede Wereldoorlog. In 1934 nam hij deel aan oefeningen van de SA waartoe studenten gehouden werden.

  3. Karl Carstens (født 14. desember 1914 i Bremen, død 30. mai 1992 i Meckenheim) var en tysk konservativ politiker ( CDU ). Han var Forbundsrepublikken Tysklands president fra 1979 til 1984 .

  4. Karl Carstens GOC • GCC • GColSE ( Bremen, 14 de dezembro de 1914 - Meckenheim, Renânia do Norte, 30 de maio de 1992) foi um político alemão [ 1]. Filiado na União Democrata-Cristã (CDU), foi presidente da Alemanha de 1979 a 1984. Carstens estudou Direito e Ciências Políticas nas universidades de Frankfurt, Dijon, Munique ...

  5. Karl Walter Claus Carstens[1] war ein deutscher Politiker . Er war von 1976 bis 1979 Präsident des Deutschen Bundestages und von 1979 bis 1984 der fünfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

  6. Aus Wikipedia, der freien EnzyklopädieDeutscher Politiker Karl Carstens Präsident von Deutschland ( Westdeutschland ) Im Amt vom 1. Juli 1979 bis 30. Juni 1984 Kanzler Helmut Schmidt Helmut Kohl Vorangegangen von Walter Scheel gefolgt von Richard von Weizsäcker Bundestagspräsident ( Bundesrepublik Deut

  7. Tim Szatkowski: Karl Carstens. Eine politische Biographie. Böhlau-Verlag, Köln-Weimar-Wien 2007, ISBN 978-3-412-20013-8. (einzige Biographie mit wissenschaftlichem Standard) Daniel Lenski: Von Heuss bis Carstens. Das Amtsverständnis der ersten fünf Bundespräsidenten unter besonderer Berücksichtigung ihrer verfassungsrechtlichen Kompetenzen.