Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Vor 2 Tagen · Es ist der 7. November 1968. Eine Frau ohrfeigt in aller Öffentlichkeit den deutschen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger und bezeichnet ihn als “Nazi”. Diese Frau ist Beate Klarsfeld und diese Ohrfeige steht für ihr jahrzehntelanges Engagement im Kampf gegen alte und neue Nazis. Zusammen mit ihrem Mann Serge hat sie sich der Jagd nach ...

  2. Vor 5 Tagen · Olaf Scholz, der anders als Ludwig Erhard in seinem letzten Jahr seine Ambition auf den Parteivorsitz nie verwirklichen konnte, sollte sich das Narrativ des Scheiterns, das Erhards Parteifreund und unmittelbarer Nachfolger, Kurt Georg Kiesinger, nach Bildung der Großen Koalition in der Regierungserklärung am 13. Dezember 1966 ...

  3. Vor 2 Tagen · Die Reformen der Großen Koalition im Kontext ihrer Zeit, in: Günter Buchstab/Philipp Gassert/Peter Thaddäus Lang (Hg.), Kurt Georg Kiesinger 1904-1998. Von Ebingen ins Kanzleramt, Freiburg 2005, S. 421-452.

  4. Vor einem Tag · Generationenwechsel im Jahr 70 des Bestehens: Die eigenen Kinder übernehmen den Familienbetrieb, den Prinz Albert, Kurt Georg Kiesinger, Kai Pflaume, Otto Waalkes und andere Prominente so schätzen.

  5. Vor 2 Tagen · Amtsführung in mehreren Ländern. Ministerpräsidenten mehrerer Länder nach 1945 waren Hinrich Wilhelm Kopf (nacheinander von August bis Oktober 1946 in Hannover und ab November 1946 in Niedersachsen), Heinrich Drake (gleichzeitig in Lippe und Schaumburg-Lippe) und Alfred Kubel (1946 in Braunschweig und 1970 bis 1976 in Niedersachsen).

  6. Vor 22 Stunden · The Minister-president ( German: Ministerpräsident, pronounced [miˈnɪstɐpʁɛziˌdɛnt] ⓘ) is the head of state and government in thirteen of Germany's sixteen states . In Berlin, the Free Hanseatic City of Bremen and the Free and Hanseatic City of Hamburg the heads of the state hold different titles:

  7. Vor 3 Tagen · Und seine Frau Beate, die 1968 den damaligen deutschen Kanzler Kurt-Georg Kiesinger wegen seiner Nazi-Vergangenh­eit ohrfeigte. Sie scheinen dem RN abzunehmen, dass sich die Partei geändert habe. Und Rabbi Dahan weiß, damit sind sie nicht allein. Viele in seiner Gemeinde, so berichtet er, überlegten, für Bardella zu stimmen. Selbst der jüdisch-französisc­he Philosoph Alain Finkielkra ...

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach