Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Lioba von Tauberbischofsheim, in der älteren Literatur Lioba von Bischofsheim (* um 700/710 in Wessex, England; † 28. September 782 in Schornsheim), war Missionarin und Benediktinerin. Sie wird in der katholischen Kirche als Jungfrau und Heilige verehrt.

  2. Gedenktag evangelisch: 28. September. Name bedeutet: L: die Liebende (westgotisch) T: die Gottesgabe (germanisch - althochdeutsch) Äbtissin in Tauberbischofsheim. * um 705 in Wessex in England. † 28. September (?) 782 in Schornsheim bei Mainz in Rheinland-Pfalz.

    • Lioba von Tauberbischofsheim1
    • Lioba von Tauberbischofsheim2
    • Lioba von Tauberbischofsheim3
    • Lioba von Tauberbischofsheim4
  3. www.ebfr.de › geschichte › hl-lioba-von-tauberbischofsheimHl. Lioba von Tauberbischofsheim

    Lioba ist bereits im Jahr 836 heiliggesprochen worden. In Tauberbischofsheim wird sie als Stadtpatronin verehrt. Im Jahre 1920 gründet Schwester Maria Benedikta Föhrenbach in Freiburg die Ordensgemeinschaft der Benediktinerinnen von der heiligen Lioba. Die Liobaschwestern sind in mehreren deutschen Diözesen, in der Schweiz, in Kanada ...

  4. Heilige Lioba von Tauberbischofsheim. Missionarin, Äbtissin in Tauberbischofsheim. * um 710 in Wessex, England. † 782 in Schornsheim bei Mainz. Gedenktag: 28. September. Eine der bekanntesten Mitstreiterinnen des hl. Bonifatius (um 672-754) ist die heilige Lioba.

    • Lioba von Tauberbischofsheim1
    • Lioba von Tauberbischofsheim2
    • Lioba von Tauberbischofsheim3
    • Lioba von Tauberbischofsheim4
  5. aus der Vita Liobas des Rudolf von Fulda. Die heilige Lioba wurde um 710 in Wessex (Südengland) geboren. lhre Eltern Dynne und Aebbe gehörten dem höheren Adel an. lm Benediktinerinnenkloster Wimborne wurde der jungen Lioba eine umfassende Ausbildung zuteil und später das Amt der Lehrerin übertragen. Einem eigenen Wunsch gemäß folgte sie ...

  6. Das Benediktinerinnenkloster (auch als Lioba-Kloster bekannt) in Tauberbischofsheim (früher: Bischofsheim) wurde bereits 735 vom heiligen Bonifatius als eines der ersten deutschen Frauenklöster gegründet. Bonifatius setzte seine Verwandte, die Heilige Lioba von Tauberbischofsheim, als erste Äbtissin ein.

  7. Die Heilige Lioba von Tauberbischofsheim (Taufname: Truthgeb) (* um 705 in Wessex; † 28. September 782 in Schornsheim) war Äbtissin in Tauberbischofsheim und Klostergründerin. Inhaltsverzeichnis. 1 Namensherkunft. 2 Leben und Wirken. 3 Missionstätigkeit und Ordensgründung. 4 Darstellung in der Kunst. 5 Patrozinium. 6 Posthume Würdigung.