Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Milton Friedman (* 31. Juli 1912 in Brooklyn, New York City; † 16. November 2006 in San Francisco) war ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, der fundamentale Arbeiten auf den Gebieten der Makroökonomie, der Mikroökonomie, der Wirtschaftsgeschichte und der Statistik verfasste. [1] .

  2. Der Monetarismus ist eine wirtschaftswissenschaftliche Theorie, die von dem US-Ökonomen Milton Friedman entwickelt wurde. Sie besagt, dass der Staat nur die Geldmenge steuern soll, um ein stabiles Preisniveau zu gewährleisten.

  3. Milton Friedman (/ ˈ f r iː d m ən / ⓘ; July 31, 1912 – November 16, 2006) was an American economist and statistician who received the 1976 Nobel Memorial Prize in Economic Sciences for his research on consumption analysis, monetary history and theory and the complexity of stabilization policy.

  4. www.bpb.de › kurz-knapp › lexikaMonetarismus | bpb.de

    Monetarismus ist die volkswirtschaftliche Lehrauffassung, die die Geldmenge als wichtigsten Faktor zur Steuerung des Wirtschaftsablaufs ansieht. Der amerikanische Ökonom Milton Friedman gilt als führender Vertreter des Monetarismus und erhielt 1976 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.

    • Bundeszentrale Für Politische Bildung
  5. 14. Dez. 2020 · Der Nobelpreisträger Milton Friedman predigte die fast ungezügelte Marktwirtschaft. Seine Doktrin des Shareholder Value hat 50 Jahre später eine Wandlung erfahren.

  6. 31. Juli 2012 · Der damalige US-Präsident George W. Bush ehrt den Ökonom und Nobelpreisträger Milton Friedman an seinem 90. Geburtstag. Neben ihm steht seine Ehefrau Rose. Am 31. Juli 2012 wäre Friedman ...

  7. Learn about the life and achievements of Milton Friedman, the influential economist who received the Nobel Prize in Economic Sciences in 1976. Read his biographical sketch, from his childhood in Brooklyn to his academic career at Chicago and beyond.