Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Peter II. (Russland) Peter II. Alexejewitsch ( russisch Пётр II Алексеевич; * 12. Oktober jul. / 23. Oktober 1715 greg. in Sankt Petersburg; † 18. Januar jul. / 29. Januar 1730 greg. [1] in Moskau) war Kaiser [2] von Russland von 1727 bis 1730. Inhaltsverzeichnis. 1 Leben. 1.1 Kindheit. 1.2 Regierungszeit. 1.3 Tod. 2 Literatur. 3 Weblinks.

  2. Peter III. ALTERNATIVNAMEN Karl Peter Ulrich von Holstein-Gottorf; Пётр III Фёдорович (russisch); Пётръ III Ѳедоровичъ (russisch) KURZBESCHREIBUNG russischer Kaiser und Staatsmann GEBURTSDATUM 21. Februar 1728 GEBURTSORT Kiel: STERBEDATUM 17. Juli 1762 STERBEORT Ropscha bei Sankt Petersburg

  3. Anna, die Tochter des Mitverschwörers von Peter dem Großen, Iwan Alexejewitsch, wollte, dass ihr Zweig auf dem Thron blieb. Sie fürchtete und hasste deshalb Karl Peter Ulrich. Auf der anderen...

  4. Peter I., der Große, geboren als Pjotr Alexejewitsch Romanow, war von 1682 bis 1721 Zar und Großfürst von Russland und von 1721 bis 1725 der erste Kaiser des Russischen Reichs. Er gilt als einer der bedeutendsten Herrscher Russlands. Der Beiname Der Große bezieht sich dabei auf seine Leistungen, allerdings war auch seine ...

  5. 21. Feb. 2014 · Lange galt Zar Peter III. als debiler Kindskopf, den seine Frau Katharina zurecht um Thron und Leben gebracht habe. Neue Forschungen sehen das anders. Jetzt soll er in Kiel ein Denkmal erhalten.

    • Geschichte
  6. Durch seinen Rückzug aus dem Siebenjährigen Krieg trug P. entscheidend zum Erfolg Friedrichs II. von Preußen bei. Nach etwa sechs Monaten als Kaiser von Rußland wurde P. zur Abdankung gezwungen und ermordet. Seine Nachfolge in Rußland und im hzgl. Anteil von Holstein trat seine Gemahlin Sophie als Ksn.

  7. Geschichte und Kultur. Idealistisch und knallhart: Katharina die Große. Die in Deutschland geborene Kaiserin verschaffte sich unter ihren Zeitgenossen als gerissene Politikerin Respekt. Sie vergrößerte den Machtbereich Russlands und stieß umfangreiche Reformen der Regierung und des Lehenswesens an. Von Erin Blakemore. Veröffentlicht am 4.