Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.160.000 Suchergebnisse

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für robert solow. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Robert Merton Solow ist ein US-amerikanischer Ökonom. Er erhielt 1987 den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften für seine Arbeiten über ökonomische Wachstumstheorien. Daneben ist er auch Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste und der Presidential Medal of Freedom. Vier seiner Schüler, George Akerlof, Joseph Stiglitz, Peter Diamond und Paul Krugman erhielten eigenständige Nobelpreise.

  2. Robert M. Solow Biographical . I was born in Brooklyn, New York on August 23, 1924, the oldest of three children. My parents were themselves the children of immigrants. They had to earn a living as soon as they finished secondary school. So my sisters, my cousins and I were the first generation of our family to attend a university. I was educated, and well educated, in the neighborhood public schools of New York City. I was good at school from the very beginning, but not very intellectual ...

  3. en.wikipedia.org › wiki › Robert_SolowRobert Solow - Wikipedia

    At M.I.T. he taught courses in statistics and econometrics. Solow's interest gradually changed to macroeconomics. For almost 40 years, Solow and Paul Samuelson worked together on many landmark theories: von Neumann growth theory (1953), theory of capital (1956), linear programming (1958) and the Phillips curve (1960).

  4. Robert Solow was awarded the Economic Sciences Prize for his important contributions to theories of economic growth. In the 1950s, he developed a mathematical model illustrating how various factors can contribute to sustained national economic growth. From the 1960s on, Solow’s studies helped persuade governments to channel funds into technological research and development to spur economic growth.

  5. 20. Jan. 2023 · Robert Solow. MIT Professor of Economics and Nobel Laureate. Robert M. Solow, is an American economist who was awarded the 1987 Nobel Prize in Economic Sciences for his important contributions to theories of economic growth. Solow received a B.A. (1947), an M.A. (1949), and a Ph.D. (1951) from Harvard University.

  6. Ausführliche Definition im Online-Lexikon von Robert M. Solow (1956) entwickeltes Wachstumsmodell, mit dem die neoklassische Wachstumstheorie begründet wurde. 1. Struktur des Modells: Ausgangspunkt ist eine neoklassische Produktionsfunktion Y=F (K,L), wonach Output Y mit physischem Kapital K und Arbeit L produziert wird.

  7. Robert Solow postulierte 1956 in einem bahnbrechenden Aufsatz, dass technischer Fortschritt die einzig mögliche Quelle für langfristiges Wirtschaftswachstum sei. Im folgenden Jahr konnte er nachweisen, dass sich das Wirtschaftswachstum der USA in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts in der Tat fast vollständig mit technischem Fortschritt erklären ließ. Diese beiden Arbeiten sind inzwischen zu Klassikern der makroökonomischen Analyse geworden: Jeder Ökonom kennt das Solow ...

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für robert solow. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller