Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 21 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. European Commission - Policies, information and services. Select your language. български español čeština dansk Deutsch eesti ελληνικά English (Current language) français Gaeilge hrvatski italiano

  2. Denis Diderot [dəni didʁo] (* 5. Oktober 1713 in Langres; † 31. Juli 1784 in Paris) war ein französischer Abbé, Schriftsteller, Übersetzer, Philosoph, Aufklärer, Literatur- und Kunsttheoretiker, Kunstagent für die russische Zarin Katharina II. und einer der wichtigsten Organisatoren und Autoren der Encyclopédie.

  3. Über mehrere Jahrzehnte lang befand sich dort eine Abteilung für Langzeitgefangene, die der Haftanstalt aufgrund einiger spektakulärer Ausbrüche, aber auch aufgrund prominenter Insassen wie dem „Kanzlerspion“ Günter Guillaume zu einer überregionalen Bekanntheit verhalf. Von 1918 bis 1929 waren in Rheinbach zunächst britische, später französische Besatzungssoldaten stationiert.

  4. Friedrich Schiller wurde als zweites Kind des Offiziers, Wundarztes und Leiters der Hofgärtnerei in Marbach am Neckar Johann Kaspar Schiller und dessen Ehefrau Elisabetha Dorothea Schiller, geb.

  5. de.wikipedia.org › wiki › OperOper – Wikipedia

    Bereits im Theater der griechischen Antike verband man szenische Aktion mit Musik. Die Oper der Neuzeit berief sich immer wieder auf dieses Vorbild und konnte es, weil von der Aufführungspraxis wenig überliefert ist, auf unterschiedlichste Weise deuten.

  6. Gottfried Wilhelm Leibniz (* 21. Juni jul. / 1. Juli 1646 greg. in Leipzig, Kurfürstentum Sachsen; † 14. November 1716 in Hannover, Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Jurist, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

  7. Scaliger hatte bei Guillaume Postel Arabisch gelernt. 1613 erschien die arabische Grammatik des Thomas Erpenius, 1653 das Lexicon Arabico-Latinum von Golius. Um die Mitte des 17. Jahrhunderts waren somit die Voraussetzungen für ein korrektes Verständnis der arabischen Sprache in Europa gegeben; bis ins 19. Jahrhundert hinein blieben die Werke von Golius und Erpenius die europäischen ...