Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 6.880.000 Suchergebnisse
  1. Suchergebnisse:
  1. Der Integralrechner berechnet online Stammfunktionen und Integrale beliebiger Funktionen – kostenlos! Mit diesem Online-Rechner kannst du deine Analysis-Hausaufgaben überprüfen. Er hilft dir beim Lernen, indem er dir den kompletten Rechenweg anzeigt. Dabei werden alle üblichen Integrationstechniken und sogar spezielle Funktionen unterstützt.

    • (188)
    • Stammfunktion bilden. Eine Funktion F ist eine Stammfunktion einer Funktion f, wenn für alle $x\\in\\mathbb{D}$ gilt: F'(x)=f(x). Die Umkehrung des Ableitens ist das Bilden von Stammfunktionen und wird deshalb auch umgangssprachlich Aufleiten genannt.
    • Bestimmtes Integral. Wenn Integrationsgrenzen angegeben sind, handelt es sich nicht mehr um ein unbestimmtes Integral. Man spricht dann von einem bestimmten Integral, da die Integrationsgrenzen ja angegeben – folglich bestimmt – sind.
    • Integration durch Substitution. Kommen wir zur Integration durch Substitution. Unter Substitution versteht man allgemein das Ersetzen eines Terms durch einen anderen.
    • Mittelwertsatz der Integralrechnung. Häufig ist eine Funktion gegeben, die den Wasserstand angibt oder die Geschwindigkeit des Wasserzuflusses! Wenn dann zum Beispiel nach der durchschnittlichen Höhe des Wasserstandes in einem bestimmten Zeitraum gefragt ist, bedient man sich oft am Mittelwertsatz der Integralrechnung
  2. Schritt 1: Berechne die Schnittpunkte der beiden Funktionen f (x) und g (x). Schritt 2: Stelle das Integral von f (x)-g (x) mit den Schnittpunkten als Integrationsgrenzen auf. Schritt 3: Integral berechnen. Schau dir auch dazu ein Beispiel an.

    • Integralrechnung: Grundlagen und Summenregel. Im Folgenden zeigen wir euch, was es mit der Summenregel der Integralrechnung auf sich hat. Ziel ist es, die Fläche unter einer Funktion zu berechnen.
    • Elementare Integrationsregeln. Stammfunktion: Ihr kennt mit Sicherheit noch Funktionen. Da gab es zum Beispiel: f(x) = y = 2x oder f(x) = y = 2x3 + 3x. Und dann gab es die Ableitungen dazu, zum Beispiel f'(x) = y' = 2 oder f'(x) = y' = 6x2 + 3.
    • Integralrechnung mit Integrationsgrenzen. Zeichnet man eine Funktion, so ergibt das oftmals einen sehr "langen" Verlauf. Jetzt will man natürlich nicht die komplette Fläche unter einer Funktion erhalten, die ist oftmals unendlich.
    • Formelsammlung zur Integralrechnung. Hier findet ihr eine Tabelle / Formelsammlung um die Integralrechnung möglichst einfach durchzuführen. Druckt euch diese am Besten aus und seht beim Lösen von Aufgaben in die Tabelle.
  3. Mit dieser Integralrechnung weißt du, dass dein Integral mit der x-Achse im Intervall ein Flächenstück mit dem Flächeninhalt einschließt. Merke: Beim Integrieren eines bestimmten Integrals kannst du diese Konstante einfach weglassen, da sie in Schritt 3 sowieso wegfallen würde.

  4. Das bestimmte Integral einer Funktion ergibt eine Zahl. Ist eine reelle Funktion einer reellen Variablen , die im Koordinatensystem in einem Intervall von durch einen Graphen dargestellt ist, dann gibt das bestimmte Integral den Inhalt der Fläche an, die in diesem Intervall zwischen dem Graphen und der -Achse liegt. und