Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Georgi Maximilianowitsch Malenkow war ein sowjetischer Politiker und von 1953 bis 1955 als Vorsitzender des Ministerrats Regierungschef der UdSSR. Als Gefolgsmann Stalins wirkte er 1937 an dessen Säuberungen in Weißrussland und Armenien mit und war 1942 für die Luftverteidigung Stalingrads verantwortlich. Nach Stalins Tod wurde er ...

  2. Georgy Maximilianovich Malenkov [b] (8 January 1902 [ O.S. 26 December 1901] [1] – 14 January 1988) [2] was a Soviet politician who briefly succeeded Joseph Stalin as the leader of the Soviet Union.

  3. Nach Josef Stalins Tod am 5. März 1953 ging dessen Posten an einen der engsten Mitarbeiter des verstorbenen Führers, Georgi Malenkow. Noch am selben Tag wurde er zum Vorsitzenden des...

  4. 25. März 2024 · Georgy Maksimilianovich Malenkov (born Jan. 13 [Jan. 8, Old Style], 1902, Orenburg, Russia—died Jan. 14, 1988, near Moscow) was a prominent Soviet statesman and Communist Party official, a close collaborator of Joseph Stalin, and the prime minister (March 1953–February 1955) after Stalin’s death.

  5. Georgij Maximilianowitsch Malenkow. 12.10.1954, 13.00 Uhr • aus DER SPIEGEL 42/1954. Georgij Maximilianowitsch Malenkow, 52, Ministerpräsident der UdSSR und Nachfolger Josef Stalins,...

  6. Georgi Maximilianowitsch Malenkow. Der sowjetische Politiker. Er war 1934-39 Leiter der Personalabteilung des Zentralkomitees der KPdSU; seit 1938 persönlicher Sekretär Stalins. Nach dessen Tod wurde er im September 1954 durch N. S. Chruschtschow verdrängt; als Regierungschef von N. A. Bulganin ersetzt. 1957 wurde er als "Parteifeind" aller ...

  7. Georgi Maximilianowitsch Malenkow - Enzyklopädie - Brockhaus.de. Malenkow, Georgi Maximilianowitsch, sowjetischer Politiker, * Orenburg 8. 1. 1902, † Moskau 14. 1. 1988; Ingenieur, wurde 1920 Mitglied der KP. Seit 1938 war er persönlicher Sekretär Stalins.