Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 24 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Minna Cauer (1841–1922), Frauenrechtlerin; Ernst Curtius (1814–1896), Archäologe, Leiter des Alten Museums und des Antiquariums; Hedwig Dohm (1831–1919), Schriftstellerin und Frauenrechtlerin, Großmutter von Katia Mann; Friedrich Drake (1805–1882), Bildhauer (Viktoria auf der Siegessäule)

  2. Clara Josephine Zetkin, geborene Eißner (* 5.Juli 1857 in Wiederau, Amtshauptmannschaft Rochlitz, Königreich Sachsen; † 20. Juni 1933 in Archangelskoje, Oblast Moskau, Sowjetunion) war eine sozialistisch-kommunistische deutsche Politikerin, Friedensaktivistin und Frauenrechtlerin.

  3. In der Nähe der Haltestelle Berlin Hauptbahnhof in Berlin finden sie folgende Sehenswürdigkeiten: Berliner Gedenktafel Evangelisches Johannesstift, Berliner Gedenktafel zur Vermögensverwertungsstelle, Sie starben im Dienst für unser Land, Ulanen-Denkmal, Ehemaliges Zellengefängnis Moabit, Albrecht von Graefe, Friedrich Althoff, Otto Heubner, Günter Litfin, Rudolf Virchow, Paul Langerhans ...

  4. 1902 gründeten Anita Augspurg, Lida Gustava Heymann, Minna Cauer und Helene Stöcker den Deutschen Verband für Frauenstimmrecht in Hamburg. Die proletarische Frauenbewegung innerhalb der linken Parteien und der Gewerkschaften setzte sich ebenfalls seit den 1890er Jahren für ein Frauenstimmrecht ein. Wie in zahlreichen anderen Staaten erhielten die Frauen nach dem Ende des

  5. Organisatorin des Internationalen Kongresses für Frauenwerke und Frauenbestrebungen in Berlin (mit Minna Cauer und anderen) … wir Frauen verlangen nicht Gnade, sondern Gerechtigkeit. Wo Ungerechtigkeit gegen die eine Hälfte des Geschlechtes herrscht, giebt es überhaupt keine Gerechtigkeit.

  6. Feminismus (über französisch féminisme abgeleitet von lateinisch femina ‚Frau‘ und -ismus) ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf kritischen Analysen von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung aller Menschen jeglichen Geschlechts sowie gegen Sexismus ...

  7. In der älteren Forschung unterschied man für die deutschsprachigen Länder drei Strömungen: die bürgerlich-gemäßigte Frauenbewegung um Henriette Goldschmidt (1825–1920), Louise Otto-Peters (1819–1895), Auguste Schmidt (1833–1902), Helene Lange (1848–1930), Bertha Kipfmüller (1861–1948) und Gertrud Bäumer (1873–1954) mit dem Allgemeinen Deutschen Frauenverein, die ...