Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 114.000.000 Suchergebnisse

  1. jobseeker.com wurde im letzten Monat von mehr als 100.000 Nutzern besucht

    Kurzen Lebenslauf in 3 Schritten erstellen. +32 Vorlagen. Fertig in 10 Minuten! Lebenslauf zum sofort Download erstellen. Keine Erfahrung erforderlich. Erfolgsgarantie!

  2. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für honecker biographie im Bereich Bücher. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfrei

  1. Suchergebnisse:
  1. Erich Ernst Paul Honecker (* 25. August 1912 in Neunkirchen (Saar); † 29. Mai 1994 in Santiago de Chile) war ein deutscher Politiker ( KPD, SED ). Von 1971 bis zu seiner Entmachtung 1989 war er der maßgebliche Politiker der Deutschen Demokratischen Republik .

  2. Erich Honecker ist Politiker in der DDR. Er ist von 1971 bis 1989 Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. 1976 übernimmt er auch das Amt des Vorsitzenden des Staatsrats und hat somit die beiden höchsten Ämter in Partei und Staat inne. Honecker lehnt Reformen bis zum Zusammenbruch der DDR ab, baut den Überwachungsstaat weiter aus und betreibt eine Politik der Abgrenzung zur Bundesrepublik Deutschland.

  3. August 1912 in Neunkirchen an der Saar geboren und verstarb am 29. Mai im Jahre 1994 in Santiago de Chile. Erich Honecker verbrachte seine Kindheit als eines von sechs Kindern und Sohn eines Bergarbeiters. Sein Vater hieß Wilhelm Honecker ( 1881 – 1969 ), und seine Mutter Caroline Catharina, geborene Weidenhof (1883 – 1963).

    • Herkunft und Jugend
    • Widerstand Im Dritten Reich
    • Politiker in Der DDR
    • Honecker Als Generalsekretär
    • Mauerfall und Rücktritt

    Erich Honecker wurde 1912 in Neunkirchen als Sohn eines Bergarbeiters geboren. Seine frühe Kindheit erlebte er im nahe liegenden Arbeiterviertel Wiebelskirchen. Sein Vater Wilhelm Honecker war zunächst SPD-Mitglied, trat während des Ersten Weltkriegs in die USPD über und betätigte sich ab 1919 in der KPD. Geprägt von der politischen Gesinnung seine...

    Nach seiner Rückkehr aus Moskau arbeitete Honecker als Bezirksleiter des KJVD im Saarland. Im Frühjahr 1933 erfolgte die Machtergreifung und Gleichschaltung der Nationalsozialisten. Politische Gegner wurden nun verfolgt und verhaftet. Da das Saarland zu dieser Zeit aber nicht zu Deutschland gehörte, konnte Honecker seine politische Tätigkeit zunäch...

    Nach seiner Mitbegründung der Freien Deutschen Jugend 1946 wurde Honecker im selben Jahr Mitglied der SED, die sich später zur staatstragenden Partei der DDR entwickelte. 1949 kam es zur deutschen Teilung und Gründung der DDR. Bis 1955 war Honecker als Vorsitzender der FDJ tätig. In dieser Zeit besetzte er die wichtigsten Positionen der Jugendorgan...

    Am 3. Mai 1971 löste er Walter Ulbricht als Generalsekretär des Zentralkomitees der SED ab. Nach seiner Ernennung zum Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates und Ministerrates war Honecker de facto Partei- und Staatschef. In seinen ersten Regierungsjahren fielen die Entspannungspolitik mit der BRD und der Grundlagenvertrag. Indem er die DDR ...

    Nachdem der neue sowjetische Staatschef Gorbatschow seit 1986 mit Perestroika und Glasnost Reformen eingeführt hatte, ging der DDR ihre wichtigste Machtstütze verloren. Ausreiseanträge und Unzufriedenheit in der Bevölkerung nahmen zu, weil sich Honecker vor innenpolitischen Reformen scheute. Als sich Polen und Ungarn 1989 von ihren sozialistischen ...

  4. 26.04.2021 · Ein Blick in die Biographien der Protagonisten hilft, dieses Phänomen zu erklären – der Lebenslauf Honeckers erweist sich dabei in vielerlei Hinsicht als exemplarisch. Erich Honecker wurde...

  5. Erich Hone­cker war von 1971 bis 1976 Ers­ter Se­kre­tär und von 1976-1989 schlie­ß­lich Ge­ne­ral­se­kre­tär des Zen­tral­ko­mi­tees der So­zia­lis­ti­schen Ein­heits­par­tei Deutsch­lands ( SED ). Zu­gleich war er Vor­sit­zen­der des Na­tio­na­len Ver­tei­di­gungs­ra­tes und von 1976 bis 1989 Vor­sit­zen­der des Staats­ra­tes der DDR.

  6. Erich Honecker zählte zu den einflussreichsten kommunistischen Politikern in der DDR. Er lebte vom 25. August 1912 bis zum 29. Mai 1994. In der DDR hatte er die beiden höchsten Ämter in Partei und Staat inne. Dank diesen Angeboten bleibt StudySmarter kostenlos Jugend des Erich Honecker 1912 wurde Erich Honecker in Neunkirchen geboren.

  1. jobseeker.com wurde im letzten Monat von mehr als 100.000 Nutzern besucht

    Kurzen Lebenslauf in 3 Schritten erstellen. +32 Vorlagen. Fertig in 10 Minuten! Lebenslauf zum sofort Download erstellen. Keine Erfahrung erforderlich. Erfolgsgarantie!

  2. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für honecker biographie im Bereich Bücher. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfrei