Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 4.240.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Alexander I. war der älteste Sohn des Kaisers Paul I. und seiner zweiten Gemahlin, Maria Fjodorowna, geborene Prinzessin Sophie Dorothee von Württemberg . Weich und sentimental, zeigte er sich wohlwollend und für Ideale begeistert, aber auch schwach und unbeständig und schon früh begann seine Bereitschaft, alles Unangenehme beiseitezuschieben.

  2. Alexander became Emperor of Russia when his father was assassinated 23 March 1801. Alexander, then 23 years old, was in the palace at the moment of the assassination and his accession to the throne was announced by General Nicholas Zubov, one of the assassins. Historians still debate Alexander's role in his father's murder. The most common theory is that he was let into the conspirators' secret and was willing to take the throne but insisted that his father should not be killed ...

    • Leben
    • Bedeutung
    • Literatur

    Beim Tod seines Vaters Neoptolemos im Jahr 360 war Alexander zu jung, um selbst die Nachfolge anzutreten. So wurde zunächst sein Onkel Arybbas König. Dieser festigte seine Herrschaft, indem er enge Beziehungen zu Philipp II.von Makedonien knüpfte. Arybbas verheiratete seine Nichte Olympias mit dem makedonischen König. Mit seiner Schwester ging auch...

    Die Feldzüge Alexanders von Molossis stärkten vorläufig die griechischen Städte in Unteritalien und schwächten die italischen Stämme, wodurch auch der weitere Aufstieg Roms begünstigt wurde. Durch den plötzlichen Tod des Königs in Italien brach über Epirus, wo die Monarchie ohnehin auf schwachen Füßen stand, eine Zeit der Wirren herein. Erst König ...

    Julius Kaerst: Alexandros 6). In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft(RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Sp. 1409 f.
    Charles Peter Mason: Alexander I., king of Epirus. In: William Smith (Hrsg.): Dictionary of Greek and Roman Biography and Mythology. Band1: Abaeus–Dysponteus. Little, Brown and Company, Boston 1870...
    • Alexandros Molossos, Alexander Molossus
    • König der Molosser
    • um 370 v. Chr.
    • Alexander I.
    • Kindheit und Jugendzeit
    • Zeit Als Kronprinz
    • Herrschaft
    • Attentat und Tod

    Prinz Alexander von Serbien wurde am 4. Dezemberjul./ 16. Dezember 1888greg. im montenegrinischen Cetinje geboren. Er war der vierte Nachkomme und zweite Sohn des im Exil lebenden serbischen Prinzen Peter Karađorđević und dessen Gemahlin Zorka von Montenegro, Tochter des Fürsten Nikola von Montenegro. Seine Jugendjahre verbrachte Alexander in Monte...

    Am 27. März 1909 wurde Alexanders älterer Bruder Georg für geisteskrank erklärt und seiner Thronfolgerechtezugunsten seines jüngeren Bruders enthoben. Als Oberbefehlshaber der serbischen 1. Armee nahm Kronprinz Alexander 1912/13 an den beiden Balkankriegenteil. Als sich Peter I. aufgrund von Krankheit von der Führung der Amtsgeschäfte zurückzog, wu...

    Nach dem Tod seines Vaters am 16. August 1921 wurde Alexander als Alexander I. zum zweiten König der Serben, Kroaten und Slowenen. Im Gegensatz zu seinem Vater, der sich vor dem Krieg weitgehend aus der Tagespolitik herausgehalten hatte und dadurch im Königreich Serbien die Herausbildung eines parlamentarischen Regierungssystems ermöglicht hatte, m...

    Um das Regime zu stürzen, plante die Ustascha-Bewegung unter Ante Pavelić in Zusammenarbeit mit der IMRO und vermutlich mit Unterstützung des italienischen Auslandsgeheimdienstes die Ermordung Alexanders. Zu diesem Zweck entsandte sie mehrere Mordkommandos nach Frankreich, wo Alexander für einen Staatsbesuch erwartet wurde. Am 9. Oktober 1934 besuc...

    • 16. Dezember 1888
    • Alexander I.
    • König von Jugoslawien (1921-1934)
    • Übersicht
    • Frühe Jahre
    • Familie
    • Tod

    Alexander I. (Alasdair mac Maíl Coluim; * 1078; 23. April 1124 im Stirling Castle) war schottischer König von 1107 bis zu seinem Tod. Er wurde als vierter Sohn von Malcolm III. und dessen zweiter Ehefrau Margareta geboren, die später heiliggesprochen wurde. Er erhielt seinen Namen zu Ehren von Papst Alexander II.

    Nach dem Tod seines Bruders Edgar folgte Alexander auf den schottischen Thron. Gemäß Edgars letztem Willen erbte er jedoch nur einen Teil des Reiches. Der Teil südlich von Clyde und Forth ging an Alexanders jüngeren Bruder David I., der als Earl über dieses Gebiet herrschte. Die Gründe für die Teilung des Königreichs sind unbekannt. Alexander war u...

    Im Jahr 1107 heiratete er Sybilla, eine uneheliche Tochter des englischen Königs Heinrich I. Das genaue Datum und der Ort der Hochzeit sind nicht überliefert. Sybilla starb im Juli 1122 unter ungeklärten Umständen im Kloster auf der Fraueninsel (Eilean nam Ban) im Loch Tay. Die Ehe blieb kinderlos.

    Alexander starb am 23. April 1124 am Königshof in Stirling. Sein Bruder David folgte ihm auf den Thron, wodurch die beiden Reichshälften wieder vereinigt wurden. Der Historiker John Fordun sagte über Alexander: Er war dem Klerus gegenüber unterwürfig und höflich, gegen alle übrigen Untertanen ging er jedoch außerordentlich rücksichtslos vor.

    • Alasdair I.; Alasdair mac Maíl Coluim
    • König von Schottland
    • 1078
    • Alexander I.